Generalprobe bestanden


aus Rotenburger Rundschau - 27.02.2011 12:00 Uhr (http://http://www.rotenburger-rundschau.de/redaktion/redaktion/full/data_anzeigen.php?dataid=83919&page=1&searchValue=Pr%FCser)

Köcheverein Rotenburg: Azubis auf dem Prüfstand
Zeven.  (stj). Der Verein der Köche Rotenburg und Umgebung richtet in der Küche der Berufsbildenden Schulen in Zeven regelmäßig einen Wettbewerb für Auszubildende des dritten Lehrjahres aus. Diesmal ging es um den von der Sparkasse Scheeßel gesponserten Sparkassen-Cup, bei dem ein Vier-Gänge-Menü gezaubert werden musste.
Benedikt Gunter (Restaurant Browiede in Blender-Intschede) erreichte den ersten Platz.
Nach dem Eintreffen der insgesamt elf Teilnehmer aus Betrieben der Landkreise Rotenburg, Verden und Stade blieb die Küche zunächst kalt, denn die Azubis mussten zuallererst einen theoretischen Teil (18 Fachfragen, vier Rechenaufgaben) abarbeiten, der von der achtköpfigen Jury um Horst Kuhn (Vorsitzender des Köchevereins, Scheeßel) bewertet wurde.
Es folgte das Zusammenstellen eines festgelegten Menüs für sechs Personen: Rauchfisch und Salat (Vorspeise), Rinderkraftbrühe mit Einlage, Schweinebauch (Hauptgang), Birne und Marzipan (Dessert). Ehrengästen und Eltern der Teilnehmer serviert wurden die Speisen am späten Nachmittag, im Anschluss fand die Siegerehrung statt.
Ergebnis: Beste Teilnehmer unter dem Sieger wurden Swantje Berger (Prüsers Gasthof, Hellwege) als Zweitplatzierte und Sandra Noetzel von Hoddows Gastwerk in Buxtehude, die Rang drei einheimste.
Den restlichen acht angehenden Köchen wurde für den Wettbewerb einheitlich Platz vier zugesprochen: Lars Krampitz (Prüsers Gasthof), Irina Cherny (Klindworths Gasthof, Sauensiek), Carsten Schock (Schloss Etelsen in Etelsen), Stefan Klein (Klosterkrug, Neukloster), Florian Bruckhoff (Niedersachsenhof, Gyhum), Niels Jordan (Zur Einkehr, Stade), Rebecca Lemmel (Möbel Jähnichen, Stade), Markus Zersen (Restaurant Browiede, Blender-Intschede).

Steffen Albert, preisgekrönter Koch und Jugendwart im Rotenburger Köcheverein, bewertete als Jury-Mitglied die Arbeiten der angehenden Jungköche
Foto: Jeschke